Nahversorgerzenrum Karlsruhe

Luftbild

Nahversorgerzentrum Treffpunkt Moninger, 76185 Karlsruhe
Bauherr: Sinner AG
Baujahr 2006-2008
Architekt: BFK-Architekten, Stuttgart

Auf dem Grundstück der Brauerei Moninger sind wegen Produktionsverlagerungen zahlreiche Gebäude abgebrochen worden. Die freigewordenen Grundstücke sind u.a. mit einem Nahversorgerzentrum bebaut worden. Im Erdgeschoss sind Läden angeordnet, im Obergeschoss Büros. Die Gebäudemaße betragen ca. 76 x 62 m. Das Gebäude ist für die teilweise Aufstockung um ein weiteres Geschoss vorgesehen. Es ist kein Untergeschoss vorhanden.

Das Gebäude wurde komplett in Massivbauweise als Skelettbau errichtet. Die Geschossdecken sind im Wesentlichen Massivdecken, mit Unterstützungen durch Unterzüge. Die Decken über dem Obergeschoss wurden in den nicht zur Aufstockung vorgesehenen Bereichen als Spannbetonhohldecken ausgeführt, um so in den Büroräumen die Mittelstützenreihe weglassen zu können.

Aus Gründen der Bauzeit wurde, wo möglich die Konstruktion in Fertigteilen ausgeführt. Hierbei wurde die Mehrzahl der Fertigteile mit Anschlussbewehrung in die Ortbetonkonstruktion eingegossen. Somit wurde u.a. durch entsprechende Zusatzbewehrung die erforderliche Durchlaufwirkung der Unterzüge erreicht.

Die Gebäudeaussteifung erfolgt über Decken und Wandscheiben. Die Aussteifungsbauteile wurden rechnerisch auf Erdbeben nachgewiesen.

Die 3 Treppenhäuser wurden als Fertigteilkonstruktion ausgeführt und dienen nicht der Gebäudeaussteifung. Die Elemente der Außenwände wurden auf gesamte Höhe in Sichtbeton als Sandwichelement erstellt. Die Dachdecke wurde so ausgebildet, dass die Fertigteile für die vorgesehene Aufstockung weiterverwendet werden können.

Die Gründung des Gebäudes erfolgte über Einzel- und Streifenfundamente.

15.2.2018 Neue Mitarbeiter gesucht
Projektleiter und Projektingenieur
Mehr

11.4.2015 Kooperationspartner GRASSL Ingenieure GmbH
Mehr